Sanierung “Altes Wasserwerk” im Rahmen der Landesgartenschau Reichenbach 2009 im heutigen Park der Generationen - Fertigstellung 2008 Bauherr: Landesgartenschau Reichenbach 2009 gGmbH   Leistungsbereich: Architektur, Elektroplanung, Denkmalschutz Das   “Alte   Wasserwerk”,   1905   als   Brauchwasserwerk   erbaut   und   bis   1994   in   Betrieb,   wurde   im   Zuge   der   5.   Sächsischen Landesgartenschau zu einem Ausstellungs- und Schulungsgebäude umgebaut. Hierzu   wurde   es   notwendig,   die   alten   Arbeitsebenen   aus   Holz   und   Stahl   durch   neue   Betondecken   zu   ersetzen.   Die   Decken mit   einer   Fläche   von   400   qm   und   einem   Volumen   von   100   cbm   Beton   werden   auch   zum   Beheizen   des   Gebäudes   mittels Betonkerntemperierung   genutzt.   Als   Wärmequelle   wurde   eine   Wasser-Wasser-Wärmepumpe   eingesetzt,   welche   durch   die günstigen Rahmenbedingungen eine Leistungszahl von 5 aufweist (zur Erklärung: 1 Teil Strom erzeugt 5 Teile Wärme). Die   Wasserquelle,   welche   im   linken   Wasserbehälter   gefasst   wird,   wird   im   Sommer   für   das   Bewässerungssystem   des   jetzt entstandenen   “Park   der   Generationen”   genutzt.   In   den   Wintermonaten   reicht   das   anstehende   Wasser   aus,   um   über   die Wärmepumpe das gesamte Gebäude zu beheizen. Markantestes   Zeichen   des   Bauwerkes   ist   der   neu   entstandene   Doppelbogen   mit   der   dahinterliegenden   Fassade,   welche die jetzige Nutzung durch die zusätzliche Belichtungsfläche erst ermöglichte.